Introvertiert & Selbstständig

Komfortzone verlassen – Warum das nicht immer so gut für dich ist

Komfortzone verlassen - Warum das nicht immer so gut für dich ist
Ich bin Laura!

Hier dreht sich alles darum, wie du als introvertierte Selbstständige entspannt online sichtbar wirst und wie du deine Introvertiertheit als größte Stärke nutzt!

hey there

3-Tage-Minikurs:

Introvertiert & Selbstständig - mit Erfolg!

Bin Dabei!

Egal, ob du schon einen eigenen Podcast hast, oder einen starten möchtest, hier bekommst du die wichtigsten Tipps & Tricks

Kategorien

So nutzt du deine Introvertiertheit am besten für dein erfolgreiches Business

Alles rund ums VA Business, Kunden finden, online Geld verdienen und Mindset-Themen

Wait, whaat? Das hat sie nicht gesagt! Jeder predigt doch immer “Du musst deine Komfortzone verlassen!”

Oh doch, hab ich! Ich weiß, ich weiß, die meisten der Business-Coaches und -Mentoren erzählen dir (noch öfter als sie mit ihren Umsatzzahlen um sich schmeißen) Sprüche wie: “Your comfort zone will kill you”, “Der Erfolg liegt außerhalb deiner Komfortzone” und “Du musst deine Komfortzone verlassen, damit du wachsen kannst”. Und ja – natürlich müssen und sollten wir ab und zu Dinge tun, die unser sicheres, warm eingekuscheltes Ich lieber nicht tun würde. 

Aber es gibt einen Unterschied zwischen “Die Komfortzone ab und zu verlassen und den großen Zeh mal ins kalte Wasser dippen und dann vielleicht reinspringen, um Neues zu wagen und mich weiterzuentwickeln”, und “Ich befinde mich permanent außerhalb meiner Komfortzone, weil ich ja sonst nie erfolgreich sein kann”.

Deshalb geht es in diesem Post darum:

  • Warum es so problematisch ist, ständig deine Komfortzone zu verlassen
  • Wie du es schaffst, deine Komfortzone langsam zu stretchen
  • Warum du mehr auf dich selbst hören solltest, als auf andere

Warum es so problematisch ist, ständig deine Komfortzone zu verlassen

Das Problem ist: Wenn du konstant Dinge tust, die eigentlich gegen deine Natur sprechen, nur weil du denkst du musst das tun, dann brennst du früher oder später aus und dann geht gar nichts mehr. Wenn du dich zum Beispiel nach mehrmaligem Ausprobieren immer noch zu Sachen zwingen musst, wie:

  • regelmäßig in die Insta Story zu quatschen …
  • live über dein Angebot zu sprechen…
  • dich in Reels zu zeigen…
  • geschweige denn Dinge wie Webinare oder Workshops zu geben…

… dann liegt das vermutlich daran, dass du gegen deine Persönlichkeit arbeitest. 

Ich hab letztes Jahr selbst die Erfahrung gemacht: Ich dachte, ich kann nur erfolgreich sein, wenn ich mich täglich in den Stories zeige, wenn ich Workshops gebe, wenn ich live gehe, wenn ich witzige Reels drehe. Und ja, ich hab mich ein stückweit daran gewöhnt, mich zu zeigen. Aber es hat mich sämtliche Kraft gekostet. Ich hab ein paar mal versucht, Workshops zu leiten, auch mal live zu gehen und danach hab ich erstmal einen Gin Tonic und 2 Tage Ruhe gebraucht, um wieder klar zu kommen. Das ist doch nicht der Sinn der Sache, geschweige denn, dass es einen irgendwo hin bringt!?

Und nachdem ich das einige Monate durchgezogen hatte, ging irgendwann gar nichts mehr. Ich hab komplett aufgehört, auf Social Media aktiv zu sein. Ich hatte schon keine Kraft mehr, sobald ich nur mein Business-Profil geöffnet hab. Unnötig zu sagen, dass das meinem Business natürlich auch nicht gut getan hat (und ich verspreche – es lag nicht am Gin Tonic 😉)!

Deswegen: Hör auf, dich ständig zu Dingen zu zwingen, die dir permanent Kraft rauben. Und noch besser: Verbann sie aus deinem Hinterkopf, wenn du dauernd denkst, du solltest das und das jetzt auch endlich machen!

(Ich rede hier nicht davon, dass du es gar nicht erst versuchen solltest, das auf keinen Fall! Wenn es dir leicht fällt oder du dich dran gewöhnen kannst, ohne dass es dich deine ganze Energie kostet, dann zeig dich gerne so viel du willst, schadet natürlich nicht!)

Finde einen Weg, der innerhalb deiner Komfortzone liegt und stretche sie gerne ab und zu mal ein bisschen. Natürlich ist es gut, die eigene Komfortzone zu erweitern. Aber sei achtsam dabei, kenne deine Grenzen und beschütze deine Kräfte! Nur so kannst du nachhaltig ein erfolgreiches Business aufbauen!

Wie du es schaffst, deine Komfortzone langsam zu stretchen

Jetzt fragst du dich vielleicht, woher du weißt, was innerhalb deiner Komfortzone liegt und was nicht. Die Antwort ist, du kannst es nicht wissen, solange du es nicht ausprobierst. Nehmen wir mal wieder das Thema Instagram Stories, hier kannst du wunderbar Schritt für Schritt deine Komfortzone stretchen. Angenommen dein Ausgangspunkt ist: Du hast noch nie eine Story gemacht.

Dann wäre der erste Schritt einfach nur ein Foto oder einen Text in der Story zu teilen. Das kann ja ruhig erstmal dein Kaffee am Morgen, etwas, was du beim Spazierengehen entdeckt hast oder dein Haustier sein. Wenn du das geschafft hast, gehst du einen Schritt weiter. Poste z. B. ein Foto von dir selbst, mit ein paar Gedanken von dir dazu. Irgendwann ist es vielleicht ein Boomerang-Video und als letzten Schritt versuchst du, in die Kamera zu sprechen.

Fühl bei jedem Schritt in dich rein! Wie fühlt sich das an? Fällt es dir leicht oder ist es Anstrengung pur? Fühlst du dich unwohl oder total wohl dabei? Und vielleicht auch: Wie wichtig ist dir, wer die Story gesehen hat und wie evtl. die Reaktionen darauf sind?

Und das ganze machst du dann ein paar mal und beobachtest dich dabei selbst ganz genau. Wenn du merkst, du kannst dich einfach nicht dran gewöhnen, es wird nicht leichter sondern eher schwieriger, dann ist es wahrscheinlich einfach nicht dein Weg. Dann findest du einen anderen Weg, um sichtbar zu werden.

Wie schaffst du es, deine Introvertiertheit als größte Stärke für dein Business zu nutzen und als leise Selbstständige entspannt sichtbar zu werden? Das erfährst du im kostenlosen 3-Tage Minikurs: Introvertiert & Selbstständig – mit Erfolg!

Warum du mehr auf dich selbst hören solltest als auf andere

Wenn dir das, was ich dir jetzt erzählt habe, total unsinnig vorkommt, dann hör auf dich. Spür in dich rein, hinterfrage was du eigentlich brauchst und willst und dann mach. dein. Ding!

Kein Business-Coach, kein Mentor, kein Experte in sonstwas kennt dich besser als du dich selbst! Das heißt, du darfst alles, was dir diese Leute sagen mal durch deinen persönlichen Filter laufen lassen. Statt “… hat gesagt, ich sollte es so machen”, frag dich: „Wie fühlt sich das, was … sagt, für mich an? Ist das auch mein Weg?“

Du bist wahrscheinlich auf der Suche nach dem richtigen Weg zum Erfolg, aber den findest du nicht im Außen! Ja, das meiste, was dir Experten für ihren Bereich erzählen, ist sehr hilfreich und kann eine wahnsinnige Abkürzung sein. Ich bin selbst Business-Mentorin und helfe meinen Kundinnen in ihrem Online-Business als virtuelle Assistentin. Aber du musst entscheiden, wie du selbst mit diesen Informationen umgehst. Und übrigens: Einen guten Coach oder Mentor erkennst du daran, dass er dir hilft, deinen ganz individuellen Weg zu finden.

Bin ich die einzige, die das so sieht? Verrat mir in den Kommentaren unbedingt deine Gedanken dazu!

Komfortzone verlassen - Warum das nicht immer so gut für dich ist

Wie schaffst du es, deine Introvertiertheit als größte Stärke für dein Business zu nutzen und als leise Selbstständige entspannt sichtbar zu werden?

Das erfährst du im kostenlosen Minikurs: Introvertiert & Selbstständig – mit Erfolg!

+ Kommentare Ansehen

- Hide Comments

Kommentar hinzufügen

  1. […] Du möchtest noch mehr? Dann lies doch auch den Post: Komfortzone verlassen – warum das nicht immer so gut für dich ist! […]

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Introvertiert, Grün-pflanzen-addicted, overthinker, Natur-liebhaberin. guilty pleasure: gossip girl 

Hi, ich bin Laura.
Deine Business-BFF.

Ich bin die Christina Yang zu deiner Meredith Grey, die Blair Waldorf zu deiner Serena Van Der Woodsen. Deine Business-BFF, die dich motiviert, inspiriert und dir ganz ehrlich sagt, wenn du was ändern solltest!

Gemeinsam entwickeln wir deine Personenmarke - mit der du die einzige Option für deine Traumkunden wirst! Mit einer glasklaren Positionierung und einer Marketing-Strategie, mit der du entspannt online sichtbar wirst, kannst du ganz du selbst sein - leise selbstständig in der lauten Business-Welt!

Mehr erfahren

Gratis Anmelden

Gratis E-Mail-Kurs für leise Selbstständige:
Introvertiert & Selbstständig - mit Erfolg!

Du bist eher leise und introvertiert und hast das Gefühl, in der lauten Business-Welt unterzugehen? Damit ist jetzt Schluss! Melde dich gleich zum kostenlosen 3-tägigen E-Mail-Kurs für leise Selbstständige an und lerne, deine Introvertiertheit als größte Stärke in deinem Business einzusetzen!